Wednesday, February 26, 2014

CIPR State of the Profession report reveals PR at a crossroads

The Chartered Institute of Public Relations (CIPR) has today published the results of the 2013/14 ‘State of the Profession’ survey reporting on the opinions of over 2,500 public relations professionals on issues and trends impacting current practice, standards, budgets and skills.

The 2013/14 ‘State of the Profession’ survey highlights that whilst nine out of ten respondents wish to be acknowledged as ‘professional’, results indicate a practice which seemingly struggles to embrace its desired professional ambitions. This is emphasised by the low level of academically or professionally qualified practitioners in PR and an overwhelming preference for ‘on the job’ experience as the most important indicator of professional standards.

Monday, February 24, 2014

Sieben Thesen zum Change - Strategien eines Kommunikationschefs

Eine Zusammenfassung der Blog-Serie "Sieben Thesen zum Change - Strategien eines Kommunikationschefs" - ist auf www.communtia.ch verfügbar. Link zum Download.

Tuesday, February 18, 2014

Sieben Thesen zum Change - Strategien eines Kommunikationschefs (Letzter Teil)

These 7: Veränderungsbereitschaft muss in der Unternehmenskultur verankert werden

Strategische Unternehmensentscheide rufen oft tiefgreifende Veränderungen hervor. Sie erzeugen bei den Mitarbeitenden nicht nur Erwartungen, sondern Unsicherheit, Ängste, ja manchmal sogar Widerstand. Vermeiden - oder zumindest dämpfen - lässt sich dies durch ein professionelles Veränderungsmanagement, das für die Unternehmen ein entscheidender Erfolgsfaktor ist und die Bereitschaft der Mitarbeitenden zum Wandel steigert. Diese ist umso höher je mehr sie an den Veränderungs- und Innovationsprozessen beteiligt werden und Verantwortung übertragen erhalten.

Unternehmen müssen dazu vorteilhafte Rahmenbedingungen schaffen: In der internen Weiterbildung bieten sie den Vorgesetzten Seminarien an, welche die sozialen und methodischen Kompetenzen im Management von Veränderungen verbessern und die Teilnehmenden befähigen, künftige Veränderungsprozesse nachhaltig zu gestalten und mit Widerständen souverän umzugehen. Solchermassen ausgebildet können sie als "Change Agents" eingesetzt werden, die den Change-Prozess begleiten und moderieren.

Zur erfolgreichen Bewältigung einer Veränderung  gehört aber auch, dass der Informationsfluss stets aufrecht erhalten und ein dynamischer Dialog fortgeführt wird. Einer engen Zusammenarbeit von Human Resources und Interner Kommunikation kommt in diesem Zusammenhang grosse Bedeutung zu. Die entsprechenden Programme müssen stets auf ihre Aktzeptanz gemessen und auf der Basis des Feedbacks optimiert werden. Auf diese Weise lässt sich nach und nach eine Unternehmenskultur etablieren, in der lebenslange Veränderungsbereitschaft zur Selbstverständlichkeit wird.

(Schluss) 

Thursday, February 13, 2014

Develop strategic thinkers troughout your organization

In study after study, strategic thinkers are found to be among the most highly effective leaders. And while there is an abundance of courses, books, articles and opinions on the process of strategic planning, the focus is typically on an isolated process that might happen once or twice per year. In contrast, a true strategic leader thinks and acts strategically every day. Just read the HBR article by Robert Kabacoff.

Source: Harvard Business Review, February 7, 2014.